wirtshaus bei gründung
wirtshaus aussenansicht

Unser Wirtshaus befindet sich mittlerweile in der vierten Generation in Familienbesitz. Im Jahre 1904 kauften Katharina und Matthias Schaur aus Stockach das damals kleine Wirtshaus mit Landwirtschaft in Sixtnitgern.

Deren Tochter Maria Schaur heiratete 1930 Andreas Harner aus Hohenzell. Sechs Jahre später haben die beiden den Betrieb übernommen und führten ihn bis 1960. Dann übernahm deren Sohn Andreas, der ehemalige Seniorchef, mit Ehefrau Theresiadie Geschicke des Wirtshauses.
Die Erbauung und Fertigstellung des Wirtshaussaales erfolgte im Jahre 1992. Im Juni 2002 wurde an Andreas Harner jun. und seine Ehefrau Renate übergeben. 

Am Kirchweihmontag 2009 hatten wir mit dem Umbauen begonnen, Mitte Dezember wurden die Renovierungsarbeiten abgeschlossen. Es entstanden Gasträume und Sitzinseln in unterschiedlichster Größe, die eine gemütliche, bayerische Atmosphäre ausstrahlen. Daneben wurde die Küche mit modernster Technik und einem eigenem Holzbackofen ausgestattet.

Im Laufe des vergangenen Jahrhunderts entwickelte sich unser kleines Wirtshaus zu einem gemütlichen und sehr beliebten Ausflugsziel. Nicht nur Wanderer, Wallfahrer oder Radfahrer, sondern auch einheimische Stammgäste, Familien, Musikanten, Vereine, Betriebe, Busgruppen, etc. wissen dies zu schätzen.